Beiträge von RSS Feed

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…ll-sk-gaming-tsm-und-mehr

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…4-steht-unmittelbar-bevor

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…season-so-far-der-serie-a

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…riesiges-fortnite-turnier

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…l-wird-online-stattfinden

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…et-fighter-v-angekuendigt

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…wissenswerte-zu-patch-1-2

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…okus-auf-content-creation

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…o-kein-finale-in-schweden

    Die BlizzCon ist die größte Messe, bei der es ausschließlich um Produkte des US-Amerikanischen Entwicklers Blizzard geht. In den vergangenen Jahren kamen hier tausende Menschen zusammen, um Neuankündigungen zu feiern, neue Spiele anzutesten und diversen eSports-Turnieren beizuwohnen. 2020 wird dies nun nicht der Fall sein.

    >> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

    Mit einem Blog-Post kündigte der Entwickler und Publisher an, dass aufgrund der anhaltenden Virus-Pandemie die Ausrichtung der Veranstaltung nicht möglich sei. Weiter heißt es, dass das Unternehmen mit einer Nachholveranstaltung im laufenden Kalenderjahr nicht rechne und erst 2021 über eine BlizzCon nachdenken werde.

    Was sind die Alternativen?

    Veranstaltungen wie die gamescom haben sich direkt dazu entschieden eine online-only-experience zu schaffen um somit ein virtuelles Gegenstück zu den Kölner Messehallen zu bieten. Im eSports-Bereich wurden viele Events ersatzlos gestrichen beziehungsweise finden ausschließlich online statt, wie zum Beispiel die Road-to-Rio-Turniere in Counter-Strike oder die ESL One Birmingham mit Dota 2.

    Ob es eine virtuelle Ausgabe der BlizzCon geben wir, bleibt abzuwarten. Man darf zumindest davon ausgehen, dass die entsprechenden eSports-Turniere in StarCraft II und Co. zumindest online ausgespielt werden. Aber auch hierzu hat sich Blizzard bislang nicht geäußert.

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…wegen-des-coronavirus-aus

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…s-im-adac-digital-cup-ein

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…teht-in-den-startloechern

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…ernational-10-battle-pass

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…t-valorant-roster-bekannt

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…r-nimmt-auszeit-von-cs-go

    Der 15-jährige Fortnite-Profi "JannisZ" aus Deutschland hat das europäische Finale des Fortnite Champion Series Invitational gewonnen.

    Direkt nach dem letzten Match des Turniers sprach der 15-Jährige in seinem Twitch-Stream über den Erfolg und die Reaktion seiner Eltern. "Wir haben uns gefreut, haben uns umarmt und haben geweint", sagte JannisZ. Veranstalter Epic Games veröffentlicht die echten Namen der teilweise minderjährigen Spielerinnen und Spieler nicht.

    Der Weg ins Finale war für den Teenager nicht einfach. Über zwölf Runden musste er gegen die 99 besten Fortnite-Spieler Europas bestehen. Zwar konnte er in allen Matches nur einen Rundensieg feiern, überzeugte jedoch über beide Tage des Turniers mit einer konstanten Leistung. Bereits zur Halbzeit am Samstag lag JannisZ auf dem ersten Platz.

    JannisZ sichert sich 120.000 Euro

    Dieses behielt er bis zum Ende. Mit 20 Punkten Vorsprung sicherte sich JannisZ den Gesamtsieg und das Preisgeld in Höhe von 120.000 Euro. Hinter dem 15-Jährigen landete Fortnite-Prominenz: Auf Platz zwei Duo-Vizeweltmeister Jaden "Wolfiez" Ashman aus Großbritannien und auf Platz drei Duo-Weltmeister David "aqua" Wang aus Österreich.

    Das "Fortnite Champion Series Invitational" ist eine regional stattfindende Ersatz-Turnierreihe von Entwickler Epic Games. Anders als 2019 wird es in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Situation keine Weltmeisterschaft geben. Ende April hatte Epic Games erklärt, dass alle Fortnite-Turniere in nächster Zeit online ausgetragen werden.

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…ropaeische-fortnite-serie

    Italiens eSports-Nationalmannschaft hat den Titel bei der eEuro 2020 in der Fußball-Simulation PES 2020 gewonnen. Das italienische Team setzte sich am Sonntag im Finale des virtuellen Turniers der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit 3:1 gegen Serbien durch.

    Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes war ihrer Favoritenstellung nicht gerecht geworden und bereits am Samstag in der Gruppenphase ausgeschieden.

    Die virtuelle Europameisterschaft fand online und nicht wie geplant in London statt. Ursprünglich hätte die eEuro am 10. und 11. Juli in der englischen Hauptstadt im Rahmen der Fußball-EM, die bereits um ein Jahr verschoben wurde, steigen sollen.

    Anders als die meisten eFootball-Turniere wurde die eEuro nicht in der Simulation FIFA 20 von EA Sports, sondern in eFootball PES 2020 vom japanischen Hersteller Konami ausgetragen.

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…-2020-deutschland-schwach

    In nur wenigen Tagen ist es bereits soweit: Riot Games wird den hauseigenen Ego-Shooter Valorant offiziell am 02. Juni 2020 für den PC veröffentlichen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt befindet sich der Shooter in der Beta-Phase, zu der jeder Spieler theoretischen Zugriff mittels Twitch-Drops erhalten kann beziehungsweise konnte.

    Wie schon bei Legends of Runeterra werden inhaltliche Fortschritte, insbesondere die des Ranked-Modus, zurückgesetzt, um allen Spielern die gleiche Ausgangssituation zu bieten.

    Erspielte Gegenstände wie Ränge und Buddies sollen jedoch erhalten bleiben. Anders hingegen sieht es bei gekauften Skins aus. Diese werden aus dem Inventar des Spielers gelöscht beziehungsweise entfernt, jedoch erhalten die Spieler, die Echtgeld investiert haben, den Gegenwert in Valorant-Points zurückerstattet samt eines Bonusbetrags obendrauf.

    Neue Inhalte kurz nach Start

    Neben dem Status als Vollversion bekommt Valorant bereits wenige Tage nach dem offiziellen Start neue Inhalte spendiert. So stehen eine neue Map, ein neuer Agent sowie ein neuer Spielmodus in den Startlöchern. In Sachen Spielmodus geht unter anderem das Gerüchte über einen 2v2-Modus um, der bereits von Riot Games bestätigt wurde. Jedoch steht noch aus, ob dieser direkt zum Launch zur Verfügung steht.

    Valorant selbst ist ein Free-2-Play-Titel, der am 02. Juni offiziell für den PC erscheint. Ob Riot Games den Titel auch auf andere Plattformen portieren wird, ist aktuell nicht bekannt.

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…nt-am-02-juni-fuer-den-pc

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…-season-so-far-von-fifa20

    Quelle: https://www.sport1.de/esports/…en-rainbow-six-siege-liga